Der Angelsportverein Aiterhofen e.V. wurde am 11.8.1971 gegründet. Er besitzt verschiedene regelmäßig bewirtschaftete und sehr gut mit sämtlichen einheimischen Süßwasserfischen besetzten Fließ- und Weihergewässer in und um Aiterhofen. Der Verein hat sich inzwischen in der "Kulturlandschaft" von Aiterhofen einen festen Platz reserviert, nachdem dort nicht nur Fischwaid betrieben wird, sondern auch mit den Bürgern in Form von Bürger.- und Weiherfesten gefeiert wird.

 

 

 

 

 

 

 

 

Aiterhofen ist ein Ort mit ca. 3.000 Einwohnern. Es wurde erstmals im Jahre 774 urkundlich erwähnt. Im Jahre 774 regierte Herzog Tassilo von Aiterhofen aus, im Jahre 1100 hatte das Kloster St. Emmeram aus Regensburg schon Besitzungen in Aiterhofen. Der Ort erstreckt sich ca. 4 km der Aitrach entlang an der Gemeindeverbindungsstraße Geltolfing - Ittling und der Staatsstraße Straubing - Straßkirchen.